Einfache Sprache

Auf Flessauer Kindertagesstätte: Begeisterung beim Pflanzen und Pflegen

Flessau (nm) l Bei den „Waldzwergen“ wächst Gemüse: Die am Ortsrand von Flessau gelegene Kindertagesstätte ist jetzt dank eines neuen Hochbeetes noch ein bisschen „grüner“. Dafür hätten die Edeka-Stiftung mit ihrem Projekt „Gemüsebeete für Kids“ sowie das E-Center Apel aus Osterburg gesorgt, berichten die Mitarbeiterinnen der von der Osterburger Lebenshilfe getragenen Kindereinrichtung.
Für die Mädchen und Jungen sei schon spannend gewesen, „aus angemessener Entfernung beobachten zu können, wie das Hochbeet aufgebaut wurde. Dabei blieben noch Teile übrig, so dass sogar noch ein zweites, kleineres Beet entstand“, heißt es aus der Kita. Beim Einbringen der Erde konnten die Kinder sie fühlen und riechen, außerdem halfen sie beim Ausstreuen des Düngers. „Mit viel Spaß und Elan erledigten die Mädchen und Jungen das Verteilen, Einpflanzen und Aussäen von verschiedenem Gemüse wie Möhren, Salat, Sellerie, Schnittlauch, Basilikum, Kohlrabi, Radieschen, Gurke, Rote Beete, Mangold und Grünkohl. Jedes Kind bekam für diese Arbeit eine Schürze sowie eine Gießkanne“, berichten die Kindergärtnerinnen.
Nach einer Einweisung zur Pflege durften die Mädchen und Jungen gießen. Für die geleistete Arbeit erhielten sie zudem Urkunden, die ihnen bescheinigen, sich jetzt „Mini-Gärtner“ nennen zu dürfen. Nicht zuletzt konnten die Kinder auch Gemüse naschen, das E-Center-Inhaberin Birgit Apel und ihre Kollegin Ulrike Sennecke mit nach Flessau gebracht hatten. Der Osterburger Markt übernimmt für fünf Jahre die Patenschaft über das Projekt und will das Hochbeet mit den nötigen Gemüsepflanzen versorgen

Quelle: Volksstimme Osterburg  vom 23. Juli 2020, von Nico Maß